Weingarten

Die Ausgangsqualität für einen großen Wein beginnt im Weingarten. Im Gegensatz zu den überladenen Rebstöcken früherer Zeiten gilt heute für die Trauben: weniger ist mehr. Daran glauben wir und führen bereits im Weingarten eine Traubenselektion sowie Ertragsreduktion durch, um die Qualität der Trauben zu erhöhen. Nur gesunde, vollreife Trauben werden zu unseren Weinen verarbeitet. Dieser sorgfältige Umgang mit Grund und Boden, Weinstock und Rebe sowie die Liebe zur Landschaft und den Weingärten sind essentiell für ein Produkt von einzigartigem Charakter.

 

Das Weinbaugebiet

Illmitz liegt am Ostufer des Neusiedlersees und ist mit 117 Metern Seehöhe der tiefst gelegenste Ort Österreichs. Eine hohe Anzahl von Sonnentagen, endlose Weiten und eine vielfältige Natur sind charakteristisch für diese Gegend, die Seewinkel genannt wird. Das einzigartige Klima im Seewinkel – geprägt von trockenen, heißen Sommern und kalten Wintern – der Einfluss der pannonischen Tiefebene und des Neusiedlersees sowie die vielen kleinen Salzlacken sorgen für ein ganz spezielles Terroir, wodurch die Weine Eleganz, Frische und eine salzige Mineralität bekommen. Hinzu kommt die optimale Bodenzusammensetzung aus feinen Sandböden, leichten Schotterböden bis hin zu dunklen Schwarzerdeböden. Mit diesem Mikroklima zählt unsere Region zu den klimatisch begünstigten Weinbaugebieten weltweit.